Trendnet TV-IP314PI kann mit HIKVISION Firmware betrieben werden

Etliche Käufer von Trendnet IP-Kameras beschäftigen sich früher oder später mit der Frage, ob man die Kamera von Trendnet nicht auch mit einer Firmware von HIKVISION betreiben kann. Schon alleine vom optischen Eindruck der von den beiden Unternehmen angebotenen IP-Kameras drängt sich diese Frage auf, denn es ist deutlich erkennbar, dass die Hardware sich wie ein Ei dem anderen gleicht.

Es gibt aber auch sehr gute Gründe dies zu tun, denn die Firmware von HIKVISION ist deutlich ausgereifter und vom Funktionsumfang her der von Trendnet klar überlegen.

Mir lag eine Trendnet TV-IP314PI vor.

 

Die Kamera sieht nicht ganz genau so aus wie andere Kameras aus der HIKVISION-IP-Kameraserie. Die wesentlichen Daten sprachen aber dafür, dass es sich um ein Modell von HIKVISION aus der R6-Plattform handeln könnte.

Und in der Tat ließ sich völlig problemlos die letzte Firmware aus dieser Plattform auf die Kamera updaten. Standardmäßig geht das über das Wartungsmenü im Trendnet-Webfrontend der Kamera. Die Datei „digicap.dav“ aus dem Zip-Archiv einfach angeben und updaten. Kamera startet neu und dann sollte man schon die neue HIKVISION-Oberfläche auf der Kamera sehen können. Sollte es Probleme auf der Trendnet-Kamera mit dem Update geben wie z.B. „Update failed“ so empfehle ich diesen Artikel.

Die von mir verwendete Firmware findet man bei HIKVISION (siehe unten). Sollte Sie dort nicht mehr auffindbar sein, so habe ich den Stand zum Zeitpunkt des Artikels hier an den Beitrag angehängt. Sie sollten aber immer schauen, ob es nicht schon eine neuere Version gibt. Inzwischen ist die Version 5.5.0 aktuell. Ich habe diese hier noch angefügt.

Downloads

Ordner bei HIKVISION mit der Firmware für IP-Kameras der R6-Plattform

IPC_R6_EN_STD_5.4.5_170124

IPC_R6_EN_STD_5.5.0_170725

 

11 Replies to “Trendnet TV-IP314PI kann mit HIKVISION Firmware betrieben werden”

  1. Hallo, Ich habe meine Trendnet TV-IP314PI mit HIKVISION Firmware V5.5.0 build 170725 upgedatet. Die Kamera ist jetzt in Surveillance Station (SS) als HIKVISION DS-2CD2042WD-I eingerichtet.
    Die Kamera bei Bewegungserkennung ignoriert die Einstellungen in SS und schreibt jedes mahl ca. 2,5 Minuten auf. In SS steht bei Ereigniserkennung – Erfassungsquelle – nach Kamera und in Aufnahmeeinstellungen Dauer Vor 5 Sek. Und Nach 15 Sek. Aber Kamera schreibt immer mindestens ca. 2.5 Minuten auf.
    Gibt es die Möglichkeit die Zeit einzustellen? Verhalten die Kameras bei Ihnen genauso?

    1. Ich bin mit der TV-IP314PI in der Situation dass bei Lichwechsel (insbesondere Wolke vor der Sonne) ein unerwünschter Alarm ausgelöst wird. Daher würde ich evtl. auch mal die „smarte“ Bewegungserkennung der Hikvision Firmware testen.

      – Ist damit eine Verbesserung zu erwarten?
      – Gibt es inzwischen eine Erklärung für die (zu)lange Aufnahmedauer mit der SS?

      Oder habe ich dann das gleiche Problem und kann auch nicht mehr downgraden?

  2. Leider wird man nicht darauf hingewiesen, dass das Zurückflashen auf die Trendnet Firmware nicht zu funktionieren scheint.
    Selbst mit dem HIKVISION TFTP Server schlägt das Downgrade fehl

  3. hallo …
    könnt ihr mit der HIKVISION IPC_R6_EN_STD_5.4.5_170124 bei bewegung aufzeichnen ?

    also … ich schaff das nicht !
    wenn ich die TRENDnet fw_tv-ip314_315_310(5.4.1_build_180413) drauf habe geht es aber sobald ich die HIKVISION IPC_R6_EN_STD_5.4.5_170124 drauf mache nicht mehr.

    die HIKVISION IPC_R6_EN_STD_5.5.0_170725 will ich nicht drauf machen da ich dann scheinbar nicht mehr zur TRENDnet fw_tv-ip314_315_310(5.4.1_build_180413) zurück kann.

    ich habe jetzt x mal zwischen TRENDnet fw 5.4.1 und HIKVISION 5.4.5 gewechselt … nullproblemo 😉

    einen tipp was ich in der HIKVISION IPC_R6_EN_STD_5.4.5_170124 extra einstellen muss ?

    mir fällt auch auf das in der HIKVISION 5.4.5 in der diskanzeige immer wieder die HDD (egal ob smb/cifs oder nfs) als NICHT INITIALISIERT auftaucht und als freier speicher 0GB angezeigt wird. ob da ein zusammenhang ist ?

    lg GW

    1. ach ja … der eventlog geht auch nicht!
      da bei der TRENDnet 5.4.1 steht „Die Funktion ‚Log‘ ist nur bei NAS verfügbar“ scheint das NAS das Problem zu sein.

      mein NAS ist ein Debian Server mit 2 TB samba & nfs und 1.2 TB frei!
      er baut beim formatieren auch datadir0 – datadir8 auf und meint er hätte 500 GB frei … nach einmal aus dem menü raus und wieder rein sagt er 0GB frei und NICHT INITIALISIERT.

      in der TRENDnet geht das alles … schaut aber ungeil aus

      ich versteh es nicht :-(((

  4. STATUSUPDATE:
    also es liegt an der festplatten- partitiongrösse vom NAS!
    2TB gehen nicht !
    1TB gehen nicht !
    500GB platte und darunter … alles gut 😉

    d.h. die partition auf der die freigabe liegt sollte nicht grösser als 500 GB sein.

    den tipp mit dem quota auf 500GB habe ich nicht nachvollzogen, kann aber gut sein das es dann auch bei grösseren platten geht weil der cam dann nicht mehr platz dienstbehilflich ist.

    lg GW

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.